Systemanforderungen und "Tut ATLAS laufen?"

  • Zitat
    • Betriebssystem: Windows 7/8.1/10 (64-bit versions)
    • Prozessor: Intel Core i5-2400/AMD FX-8320 or better
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GTX 770 2GB/AMD Radeon HD 7870 2GB or better
    • Speicherplatz: 100 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Requires broadband internet connection for multiplayer


    Grundsätzlich wird man hier wohl die Erfahrungen mit ARK: Survival Evolved anziehen können um vor dem Launch der EA Phase Empfehlungen aussprechen zu können.

    Dementsprechend können diese natürlich bzgl. Genauigkeit nur "ohne Gewähr" sein. (*packt die Glaskugel aus, und stellt sie mitten auf den Tisch*


    Eines vorab: mit einem System welches genau die o.g. Spezifikationen trifft, werdet ihr ATLAS sicher starten können. "Spielbar" und "Flüssig" sind individuelle Wahrnehmungen. Wenn wir hier davon reden, ist damit gemeint dass man nicht mit Bildraten unter 30FPS rechnen muss. Die Zusammenstellungen sind auf "flüssiges
    " Gameplay ausgelegt. Die Angaben zur Performance Einschätzung sind...geschätzt.


    ARK ist nicht gut optimiert. ATLAS soll schon beim Release besser laufen.

    Meiner Erfahrung nach markiert eine Grafikkarte mit 3-4GB VRAM das Minimum.

    Mit einer GTX770 oder HD7870 wird man sehr wahrscheinlich in reduzierter Auflösung und/oder minimalster Detailstufe spielen müssen.

    Auch was RAM angeht hat man bei den Minimalanforderungen ziemlich optimistisch agiert.

    Erfahrungsgemäß bilden 8GB das Minimum für Spiele der UnrealEngin4. Deutlich besser sind 12-16GB.


    Die Angaben der CPU sind aus meiner Sicht passend.


    Wer Ladezeiten und Nachlade-Ruckler nicht möchte, dem sei die Installation auf einer SSD dringend empfohlen.



    Im Folgenden ein paar Zusammenstellungen für brauchbare Systeme (Stand 12/2018).

    Ich empfehle IMMER den Kauf von Einzelkomponenten dem Kauf eines Fertig-PCs vorzuziehen.


    Man will schließlich das Beste Paket für sein Hartverdientes.

    Der Zusammenbau ist im Prinzip nicht mehr als LEGO für Große wenn man einige Sachen beachtet.

    Außerdem hat heute quasi jeder "diesen einen Bekannten" der sich damit auskennt (oder dies vorgibt).

    Nicht zuletzt bieten viele ordentliche Shops auch den Zusammenbau der Komponenten mit anschließendem Test an,


    Die Zusammenstellungen beinhalten AUSSCHLIEßLICH den PC ohne Peripherie und Betriebssystem. Rechnet mit zusätzlichen 200€ falls ihr weder ein Windows, noch einen Monitor, Tastatur und Maus habt. Man kann sicherlich zum Teil noch günstigere Teile finden, diese sind jedoch nicht selten auch "billig".


    Der 500€ PC:

    CPU : AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX

    Mainboard:

    MSIB450M PRO-M2 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail

    RAM: 8GB G.Skill Value DDR4-2400 DIMM CL17 Single
    SSD: 256GB Intenso 3812440 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s

    Grafikkarte: 4GB KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

    Netzteil: 500 Watt Silverstone Strider Essential Series schwarz 80+

    Gehäuse: BitFenix Nova Midi Tower ohne Netzteil schwarz


    Gesamtpreis: 527€

    Zu erwartende Performance: Mittlere/Hohe Details bei FullHD.


    Der 700€ PC:

    CPU : AMD Ryzen 5 2600X 6x 3.60GHz So.AM4 BOX

    Mainboard: MSIB450M PRO-M2 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail

    RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit

    SSD: 256GB Intenso 3812440 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s

    Grafikkarte: 8GB MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

    Netzteil: 500 Watt Silverstone Strider Essential Series schwarz 80+

    Gehäuse: BitFenix Nova Midi Tower ohne Netzteil schwarz


    Gesamtpreis: 703€

    Zu erwartende Performance: Hohe/Sehr hohe Details bei FullHD.



    Oberhalb der 700€ bleibt das System im Wesentlichen so bestehen. Lediglich die Grafikkarte wird ausgewechselt.

    Ab 750€ kommt eine RX590 mit 8GB oder GTX1060 mit 6GB zum Einsatz - je nach Gusto - beide performen ungefähr gleich.

    Ab ~850€ ist eine GTX1070TI empfehlenswert, wobei ich hier vielleicht eher dazu tendieren würde auf die kommende RTX2060 von Nvidia zu warten.


    ...to be continued.

  • Die Wolfsbrüder des Rudels

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das ist mal ein Beitrag der sehr hilfreich ist, danke dafür :)


    Wir suchen noch Verstärkung im PVE Bereich und laden euch Herzlich im unseren DISCORD ein https://discord.gg/eUCeZYH

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    NEWS: Das Tagebuch: Die Wolfsbrüder des Rudels
    Jetzt auch im DISCORD erhältlich